Streckenfotos des Mutscheid Mountain Man

Werft einen Blick auf die Streckengrafik und das Höhenprofil.

Gewinnt einen ersten Eindruck in den nachfolgenden Streckenfotos von
Single- Trail, Kopnück, Km- Schleife, Hohlweg,
3er Schleife, Dreieckskreuzung und Schöne Aussicht

Hinweis: Die Fotos der Strecke stammen aus verschiedenen Jahren
Start Start
Die ersten 200 Meter sind flach und auf Asphalt
km0,5 km0,5
Dann geht es rechts ab in die erste kleine Steigung von 400m
km0,8 km1
Nach links folgen wir dem Römerweg knapp 1 Kilometer lang
km1,5 km2
Die erste Bergabpassage erwartet uns bis hin zu km 3
km3 km3
Dann biegen wir hinter km 3 in den Single- Trail
SingleTrail SingleTrail
Kurz hinter km3 wartet die erste echte Prüfung, der Single- Trail
SingleTrailSingleTrail
Hier ist kontrollierte Offensive gefragt
ST
Als Bonus ist ein gestürzter Baum zu überwinden, oder aber zu umlaufen.
ST
Im oberen Bereich nach knapp 200m
wird es wieder etwas flacher
ST ST ST
Ende SingleTrail Chausse
Es geht links ab und die gewonnenen Höhenmeter werden wieder preisgegeben
km3,5 km3,6
Nach kurzem Asphalt geht es wieder rechts ab in den Anstieg zu km4
km4 km4
km4,5 km4,5
Kurz durchschnaufen, dann ist der erste Anstieg zurück zum Römerweg fast geschafft
km4,5 km4,5
Nur noch wenige Meter bis zum Verpfegungsstand
vp1 vp1
Der erste Verpflegungspunkt ist kurz vor km5 am Römerweg

nach oben

km5 km6
Knapp einen Kilometer folgen wir dem Römerweg
km6 km6
Dann biegen wir rechts ab, um auf Asphalt 1 Kilometer bergab zu rennen
km7 km7,5
Vorbei am Eingang des Single Trails geht es bis zum Anstieg zur Kopnück
km7,5 km7,5
Nach kurzer Regeneration geht's Richtung Kopnück

kurz vor Km 8 geht es noch moderat bergan
km7,7 km8
Von km 8 bis km 9 geht es in kurzen Rampen bergauf
km8 km8
km8,5 km8,5
der Kilometer hat es in sich, hier darf man nicht überpacen
km8,5 km9
Kurz vor km 9 ist die Kuppe erreicht

nach oben

km 9
Kilometer 9 hat als Belohnung ein kurzes Gefälle mit Abzweig nach links
km9,2 km9,5
km Schleife km9,5
Auf geht es in die km- Schleife
km10 km 10
die kurz hinter km10 nach rechts verlassen wird
km10,5 VP2
Es folgt der Verpflegungspunkt 2 und es geht wieder bergab
km10,5 km 11
Kilometer 11 wird passiert
km11 km11
km11,5 km 11,5
Seitlich vorbei an der 3er Schleife geht es weiter bergab
km11,5 km11,5

nach oben

km12 km12
Bei km12 wartet der Hohlweg auf die Läufer
km12 km 12
Koordination und Kraft sind hier gefragt
km12 km12
Hohlweg km12,5
Hier kann der Radfahrer der Spitze kaum folgen, denn es ist feucht und steil

nach oben

km12 km12
Am Ende des Hohlwegs biegen wir ab in die 3er-Schleife.
Ab hier sind wir auf der Eifelcupstrecke unterwegs
km12,5 km12,5
Noch ein paar Meter Bergab, die letzten bis km 19
km12,5 km12,5
Es folgt der letzte echte Anstieg hinauf zur Dreieckskreuzung
km12,5 km12,5
km13 km13
Am Ende der 3er- Schleife ist Begegnungsverkehr möglich
km13,5 km13,5
An der Dreieckskreuzung gibt es dreimal die Chance auf Verpflegung
Bei Abbiegen nach rechts überschreiten wir die Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

nach oben

km14 km14
Kilometer 14 wird passiert, die Höhenmeter sind geschafft, jetzt heißt es Druck machen
km14,5 km14,5
Nach kurzem entspannen und leichtem bergab folgt der Weg zum Wendepunkt bei km 15
km15 km15,5
Nach der Wende geht es knapp 400 zurück, um dann rechts auf die EC-Strecke abzubiegen
km15,5 km 16
Kurz vor km16 ist die Schöne Aussicht auf Hohe Acht, Nürburg und Aremberg
km16 km15,5
km16 km16
kurz vor Bröhlingen geht es nach links zurück, vorbei an km 16
km16,5 km16,5
Nun gilt es die Kraftreserven einzusetzen, es geht in Richtung Ziel, nur noch 3 Kilometer
km17km17
In der Rechtskurve schließt sich diese Schleife, ab hier ist wieder Begegnungsverkehr möglich
km17km17
Kilometer 17, voraus sind die Landesgrenze zu NRW und die letzte Verpflegungsstelle
km17 km17
Die Grenze ist passiert, fast bist du ein Mountain Man, nur noch flache 2,4km

nach oben

km17,5 km17,5
Nochmal puschen, jeder Schritt ist wichtig
km18 km18
Kilometer 18 wird passiert
km19 Ziel
Dann rechts abbiegen noch einmal bergab laufen und die letzen Meter zum Ziel genießen
Ziel Ziel
Nach der Konzentration, die das letzte Gefälle vor dem Ziel erfordert
und bei km 19,2 dem letzten links abbiegen auf den Asphalt in Richtung Zielkanal
sind sie endlich da:
Die 200m zum genießen und jubeln.
Du hast es geschafft, du bist ein Sieger.
Du bist ein Mutscheid Mountain Man

nach oben